Steindepot des Historischen Museums Regensburg



2014

Die neu errichtete Depot nimmt die Flucht der bestehenden Hallen auf und bildet zur Ziegetsdorferstraße einen Abschluss der Bebauung.
Die Verkleidung der äußeren Hülle wird in  horizontale Streifen eingeteilt.
Durch das Prinzip des "übereinander Stapelns" in der Fassade entsteht ein klares geometrisches Bild. Als Kontrast hierzu wurde eine rustikale Verkleidung mit ungesäumten Brettern ausgeführt. Hierdurch soll der Bezug zu dem robusten Lagergut hergestellt werden.